Bloß weg aus der Nuttenrepublik

Viele Menschen haben sich von der Politik abgewandt, weil sie nach der Wiedervereinigung keinen Anschluss ans Wirtschaftsleben gefunden haben, ihre Lebensleistung von Treuhand & Co vernichtet wurde, so wie viele Migranten seit den 70ern mit einer verfehlten Einwanderungspolitik sich nicht mit dem Staat identifizieren und kaum deutsch lernen wollen (deshalb ohne Bildung in der Unterschicht verbleiben), weil sie teilweise als Geflüchtete nicht arbeiten durften, über Jahrzehnte nur geduldet waren, ohne volle Bürgerrechte siehe Clan Entwicklung. Menschen aus der Unterschicht sind sich selbst überlassen, das Bildungssystem sperrt sie aus und fördert nicht, Sozialhilfe/H4 wird über Generationen vererbt. Ich hatte mich auch von der deutschen Gesellschaft und Staat abgewandt, weil mir als Arbeiterkind mit hart erarbeiteten Bildungsweg jede berufliche Entwicklung verschlossen war, meine politikwissenschaftliche Doktorarbeit als „zu links“ zensiert wurde und ich nur noch in der Prostitution überleben konnte. Wir haben in Deutschland bei der Elitenrekrutierung eine negative Auslese, da nur Opportunismus gefördert wird und die unfähigsten Personen politische Karriere machen, im Gegensatz zu anderen westlichen Ländern wie Frankreich und England, wo die politische Elite ausgebildet wird und nur die Besten die politische Laufbahn einschlagen dürfen. Dies wissen instinktiv auch viele Bürger, dass wir hauptsächlich von Idioten regiert werden und es ist kein Wunder, wenn sich ein grosser Teil der Bevölkerung angeekelt abwendet. Die Lösung wäre, dass die Bürger nicht mehr auf Rattenfänger wie AfD (die die Ohnmacht der Menschen ausnutzen) und Fake News reinfallen, sich bilden und in das politische Gemeinwesen einbringen.

Knapp 60% sind jedoch Nichtwähler bei Europawahlen, etwa 30% bei Bundestagswahlen. Deutsche Nichtwähler konnten nur von der AfD aktiviert werden. Viele Migranten sind vom Wahlrecht ausgeschlossen und haben in dieser Gesellschaft keine Stimme.

Viele Menschen betrachten den deutschen Staat nur als Geldautomat. Durch Schwarzarbeit wird das Gemeinwesen extrem geschädigt, genauso wie durch Kriminelle und Steuerhinterzieher. Nur wir Bürger und Bürgerinnen haben es selbst in der Hand, dieses Gemeinwesen zu ändern, statt in Apathie und Zynismus zu versinken. Das Bildungssystem muss ans 21. Jahrhundert anschlussfähig werden, damit der soziale Aufstieg der Unterschicht und gesellschaftliche Teilhabe möglich ist. Die überwiegende Mehrheit der Prostitution stammt aus der Unterschicht und sie brauchen Ressourcen, um sich zu entwickeln und innerhalb der Prostitutionshierarchie Karriere zu machen, um sich eine stabile Existenz aufzubauen und nicht länger Schwänze der Reichen zu lutschen. Die Deutschen müssen endlich Gastfreundschaft lernen und ihre Ausländerfeindlichkeit und Fremdenhass überwinden, nicht nur im Osten Deutschlands. Ich arbeite für ein internationales Unternehmen und weiss, dass ausländische Unternehmen nicht in Ostdeutschland investieren oder sich ansiedeln, weil sie ihre Mitarbeiter nicht in Gefahr bringen wollen, durch rechtsextreme Bürger ausgegrenzt, attackiert oder gar getötet zu werden. Deshalb macht der internationale Kapitalmarkt einen Bogen um Ostdeutschland und auch ich werde zurück ins Ausland gehen, sobald ich es mir finanziell wieder leisten kann und garantiert nicht in Deutschland alt werden und sterben. Mein beruflicher Ehrgeiz konzentriert sich einzig und allein darauf, endlich wieder Deutschland verlassen zu können. Wir haben seit 50 Jahren einen Brain Drain, dh hochgebildete und qualifizierte Menschen verlassen in Massen das Land meist Richtung USA, zu uns kommen aber fast nur Analphabeten und Geringqualifizierte und es dauert Generationen, bis wenigen von ihnen der Bildungsaufstieg gelingt. Der Fachkräftemangel in Deutschland wird deshalb bleiben. Ich muss seit 20 Jahren Geld für zwei Personen verdienen, da ich meinen Mann unterstütze, der ein armer Künstler ist und als Pionier hierzulande auch nur gegen die Wand gelaufen ist. Leider ist er aufgrund eines Schlaganfalls frühverrentet und so arm, dass er sich kaum bewegen kann. Deshalb liegt es an mir, erfolgreich zu werden und bin dazu verdonnert, Karriere zu machen und beruflich alles zu geben, damit wir endlich Deutschland Richtung England verlassen können. Seit dem Brexit wurden die Einwanderungsregeln verschärft, sodass ich nur als Unternehmerin, hohen Einkommen und Qualifikation willkommen bin. Ehrlich gesagt kann ich die Brexit Politik sehr gut nachvollziehen, weil ich 6 Jahre in England gearbeitet habe und sah, welche verhängnisvolle Entwicklung das Land nahm.

Vorher werde ich noch Strukturen legen, die Gewalt, Ausbeutung und Zwangsprostitution verhindern helfen.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.