Mein Wort zum Donnerstag

Das ist doch eine scheiss Woche oder? Nailbite election in US, Terror in Frankreich und Wien und wir müssen zu Hause hocken, bei einem Glas lauwarmen Bier.

Jedes Mal, wenn es einen terroristischen Anschlag gibt, bin ich traurig. Weil ich Trauer. Vielleicht geht mir das so nah, weil ich damals in London 2005 dabei war, als die Bomben hochgingen. Wahrscheinlich hab ich in diesem Blog mal darüber geschrieben.

Ich empfinde es als eklatantes Staatsversagen, wenn die Dienste nicht ihre Arbeit sorgfältig machen (können). Terrorismus, Zwangsprostitution, das ist wie mit der Nadel im Heuhaufen und dafür braucht man KI, grenzüberschreitende Zusammenarbeit und vor allem intelligenten Nachwuchs.

Ich finde, der Anschlag in Berlin und Wien haben einiges gemeinsam. Auch, das auf Hinweise nicht gehört wurde. Was ist das? Für den Laien erschiesst sich das nicht. Ausserdem kenne ich die Grenzen der Strafverfolgung, KI ist wie China, im Fortschritt voraus, aber nicht in Europa angekommen. Mehr sag ich dazu nicht.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.