Reisefieber

Als Escort war ich es gewohnt, durch Europa und die Welt zu touren. Diese Zeiten sind lange vorbei. Oder?

In diesem Sommer ist alles anders. Ich muß mal wieder wie ein Matrose mehrere Häfen ansteuern. Nachdem ich kürzlich auf Sylt mit meiner Mutter war, drehen sich meine kommenden Reisen rund um meine eigenen Bedürfnisse. Die da sind:

Amsterdam und Meer: zunächst geht es zu einem Kurztrip nach Amsterdam. Ich wohne im Rotlicht Viertel, werde dort rumstromern und mir gemütlich eine Tüte rauchen. Dazu gibt es Milchshakes, Kuchen und Flan, Bitterballen und Pommes mit der besten Mayonnaise der Welt. Anschließend geht es an die holländische Nordseeküste, wo ich meine jüngste Schwester und ihre Familie besuche. Ihr Mann hat dort eine Surfschule und sie haben gerade ihr erstes Kind bekommen. Gerade mal 4 Wochen alt. Die Kleine ist so süß und ich möchte sie unbedingt sehen und mir nicht nur Bilder und Videos von ihr anschauen.

Anschließend geht es in meine alte Heimat, das Ruhrgebiet, wo ich ebenfalls Familie besuche. Bei einer Patchwork Familie ist es leider so, daß ich verschiedene Städte ansteuern muß, da alle weit verstreut voneinander leben.

Im August geht es dann in mein geliebtes Großbritannien bzw. nach Schottland und Cornwall. Außerdem mache ich einen Abstecher nach Bristol. In Schottland werde ich wieder das Fringe Festival in Edinburgh besuchen. Meine amerikanische Freundin, Stand up Comedian Desiree Burch, ist wieder on stage und das darf ich auf keinem Fall verpassen.

Anschließend düse ich nach Cornwall, einen Freund besuchen. Er lebt dort in einem idyllischen Ort am Meer, den ich unbedingt kennenlernen muß. Die Landschaft ist einfach göttlich! Die Küstenorte pittoresk. Es gibt viele Blauhaie vor der Küste. Ob die auch auf der Speisekarte stehen?

Und im September gehts wieder nach Barcelona, wo ich arbeite und natürlich jede Menge Spaß habe.

Und der Juli und August sind übrigens fest in der Hand politischer Aktionen und Kunst über Sexarbeit. Im Juli startet das Projekt Strich / Code in Berlin mit einer Wagenburg aus Lovemobilen am Washingtonplatz am Hauptbahnhof. Hier geht es um Schwarmkunst und die Interessen von Sexarbeitenden. Natürlich werde ich im Kaufmich Magazin darüber berichten. Außerdem über einen Sexworker Event in Hamburg und den Hurenkongress, der im August in Berlin stattfinden wird. Dort werde ich auch eine Keynote halten und über mein Online Beratungstool Big Sister für Sexarbeitende sprechen. Schließlich muß es sich ja rumsprechen, um gefunden zu werden. Das ganze soll auch mehrsprachig werden.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Sommer! Verratet mir doch Eure Urlaubsziele. Ich bin gespannt!


3 Kommentare on “Reisefieber”

  1. Christian_who sagt:

    Ich bleibe in der Heimat und reise in Gedanken mit Dir.

  2. 64er sagt:

    Ab auf den schönsten und schnellsten Plattbodenklipper und quer durchs IJsselmeer und die Waddenzee. Noch zwei Wochen, dann geht’s los!

  3. Ariane sagt:

    Dann wünsche ich Dir ganz viel Spass! Das Ijsselmmeer ist auch so toll! Ich liebe die Nordseeküste


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.