Escorts unter sich: wo verdient man am meisten Kohle? Die Männer suchen Emotionen, die Frauen den grösstmöglichen Umsatz

Auszug aus einem Chat zwischen zwei Escorts (einer jungen Frau Anfang 20 und einer Ex-Escort, die die gesamte Welt bereist hat und doppelt so alt ist):

Mal eine andere frage, beziehungsweise zwei: aber so grundsätzlich: Da sind ja auch viele angebote in recht kleinen städten, bis hin zu dörfern. laufen diese adressen? kommen da überhaupt genug leute? oder würdest du eher größere städte empfehlen? und das zweite: was ist so deine Meinung zu arbeiten in der Schweiz? gibt ja gutes geld, aber abgesehen davon, empfehlenswert oder nicht so?

prima Daumen kann man sagen, dass in Ortschaften mit weniger als 35.000 Einwohner Prostitution erstmal verboten ist. Ja es gibt gut eingelaufene Adressen auf dem Land, wo die vermögenden Bauern verkehren.

die Schweiz hat auch nachgelassen,

du musst leider nach dem Trial and Error Verfahren vorgehen und es durchprobieren, bis du Adressen findest, die laufen. Schau mal in die Zeitung Heim & Welt, gibts am Hauptbahnhof, ganz hinten, da sind Terminadressen drin; einige von denen laufen sehr gut. Unter den Osteuropäerinnen werden diese Hinweise mit guten Adressen per Handy ausgetauscht, unter den Deutschen nicht.

Du musst da arbeiten, wo das meiste Geld ist.

London, Oslo (Vorsicht viele Menschenhändler und Zuhälter), Genf …. NYC

die Kriminellen versuchen mit Unabhängigen in Kontakt zu kommen, auch als Fake-Kunde und kommen dann vorbei. Wenn man nicht spurt, machen die einen kalt. Ziemlich gefährlich

Ich war mal in Oslo, mit meiner Mutter im Urlaub. fand ich nciht schön dort, eben wegen menschenhändler und so. das hast du extrem gemerkt, da musstest du nicht mal als hure dort hin! als wir von der fähre kamen, wurden meine mutter und ich auch von so einer komischen männergruppe umzingelt, die schon höchst dubios aussah und nach meinem alter gefragt haben… wir sidn dann schnell weg…

wenn man international arbeiten will, muss man Aktivisten vor Ort kennen, die Sicherheitslage, die Gesetze, ein Netzwerk aufbauen. In NYC/US kann man viel Geld verdienen, wenn man klug genug ist.

Deutschland ist nicht so interessant. Stuttgart, Hamburg haben z.B. viel Geld. Da läuft es nur über Escort; die Preise in den Bordellen sind kaputt.

hab gehört Trier soll gut sein? kommen viele Luxemburger mit viel kohle?

in Trier war ich noch nicht

Berlin ist die ökonomisch schwächste Region, noch schwächer als der Rest des Osten Deutschlands

die deutschen Weiber geben keine Infos raus, wo es gut läuft

Okay, hab mir schon gedacht, dass die neuen Bundesländer jetzt nicht so der Knüller sind…

du willst aber im deutsch-sprachigen Raum bleiben oder?

na ja, werde ich das erste jahr halt damit leben müssen, dass ich da mal scheiße verdiene. und sammle dann gute adressen. ja, schon deutschsprachig…

Österreich ist scheisse wg der Registrierung und der verpflichtenden Gesundheitsuntersuchung; wie gesagt, die Schweiz ist noch interessant, mehr in Genf oder im Tessin. Basel und Zürich zunehmend schwierig.

München ist gut. Aber nur als Escort. Das Problem ist der Sperrbezirk in der gesamten Innenstadt. Laufhäuser dort sind nicht so prall, vielleicht max. 4 Kunden/Tag.

ich hab noch auf einem alten notizzettel stehen, dass du Zürich empfiehlst.^^ weil da wohl sehr schlanke mädchen gut nachgefragt sind. meintest du zumindest.

ja Zürich, sehr jung und sehr schlank; aber sehr viele AO Anfragen, Psycho

ist schwierig, dort gute Adressen zu finden, wo es läuft
Wenn man international verdienen will, muss man die Touren sorgfältig vorbereiten und vor allem gute Sprachkenntnisse mitbringen. Finger weg von arabischen Ländern wie Dubai etc. wo das Öl sitzt. Hab dort so viele Horror Stories mitbekommen, Gewalt und Folter an Escorts.

näähhh! Da würde ich NIEMALS hin!!!!!!!

Die Männer suchen Emotionen, die Frauen grösstmöglichen Umsatz

sorry, aber bei der religiös fundamental geprägten gesellschaft auch kein wunder!

ich hab mal in einem Laufhaus in München gearbeitet; dort hat mir eine Freundin von grässlichen Geschichten erzählt; in Italien sind zwei Escorts verschwunden und als Leichen wieder aufgetaucht; in Dubai wurde einer die Brustwarzen abgebissen…. usw.

Italien ist jedenfalls ein total beschissenes Pflaster

nur perverse

ja, das haste schon mal erzählt von den in Italien. die aus dubai is mir neu.

Italien mit seiner Macho- Kultur… is ja kein Wunder, das da nur Gestörte rumlaufen. und darum auch klar, dass es in den arabischen Ländern noch viel schlimmer ist. Da gesellt sich dann noch religion dazu.

Sog. High Class Agenturen bieten ja Escorts in Dubai an und solchen Ländern. Völlig verantwortungslos.

wenn du mit einem deutschen dort bist weniger. ich würde einen arabischen kunden auch in deutschland nicht nehmen. zumindest nicht im escort. da riskiere ich eher, dass ich ein paar gute trauben aussortiere, als dass ich auch nur eine einzige falsche in den mund nehme…



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.