Hui Bäh das Foren-Gespenst

Es war einmal eine Hure, die geisterte durch einige Foren und verkraulte manchen Kunden. Im Zuge der Zeit und geschunden von wiederkehrenden Diskussionen um die Frage, ob ein Escort eine Prostituierte sei und eine Bordellhure ein Mensch, ergraute sie darob und trug fortan Perücken; sie streifte ihre Heels ab, spielte fortan alleine mit ihrer Pussy und beschloss Politikerin zu werden. Sie nannte sich Hui Bäh; ihre Liebe zum lecken ging über zum necken. Das hatten sie jetzt davon. Und der Fluch, der über ihr lag war, als Forengespenst unsterblich zu werden und so neckte sie sich durch die Jahrhunderte unter virtuellen Qualen. Nur ein Kuss einer herumgeisternden Freierseele konnte sie erlösen und sie wieder zu einer kopulierenden und echten Frau erwecken. Und eines Tages traf sie ein Gespenst aus Mitteldeutschland, das seit Jahrhunderten durch die Börsen spukte und es erlöste Hui Bäh von ihrem Fluch. Sie warf ihre Perücke in die Tonne und huiiiii ….

to be continued



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.