mit Gerhard Richter on tour

oh my god! don’t miss out this amazing exhibition of the leading contemporary artist Gerhard Richter

Zum 80. Geburtstag hat die Tate Modern Gerhard Richter die Retrospektive Panorama -gewidmet und die ist, soweit ich dies beurteilen kann, mehr als gelungen. Nun schleppe ich den schweren Katalog mit mir herum, was beim Einchecken wohl Übergepäck bedeutet, da ich mit Handgepäck reise und ich grübele gerade darüber nach, was ich an Ballast über Kent abwerfen kann. Wahrscheinlich muss der Haarfön, ein Paar Stiefel, mein Netbook dran glauben. It’s boarding time, aber erst morgen abend. Vorher geniesse ich das wunderbare Herbstwetter, frischen Fisch vom Händler meines Vertrauens und übe mich in Enthaltsamkeit :>> Zwar nicht mehr im Schloss, aber in einem schnuckeligen Häuschen im „Little Britain“ Style. Man kann eben nicht alles haben 😉

wen es interessiert: den Film „Painting“ über Gerhard Richter sollte man ebenfalls nicht verpassen.

xx


6 Kommentare on “mit Gerhard Richter on tour”

  1. alivenkickn sagt:

    apropos künstler . . . da gibt es einen deutschen buchdrucker namens gerhard steidl. er ist ein besessener was die hohe kunst des buchdruckes betrifft. wenn man wissen möchte wie „ein buch“ riechen muß, go to the next bookstore, grab a book of steidl and take a deep breath . . . .

    in der zwischenzeit genieße man den film „how to mak a book with steidl“.

  2. Goldie sagt:

    Hab vor meinem Studium eine Ausbildung in einer Druckerei gemacht, 20 Jahre her. Den Geruch von Papier werde ich nie vergessen. Werde meine Zeitungen und Bücher immer heilig halten, da kommt das Internet nicht mit. Haptik, Geruch, ein sinnliches Erlebnis. Verleger sind die letzten Abenteurer unserer Zeit, glaube ich.

  3. haveanicedai sagt:

    Mein Gott, irgendwie bist Du doch sehr blond! Übergewicht wegen einem Katalog? Da gibt es eine einfache Lösung: die Seiten auftrennen und nach Hause faxen 😉
    Take care!

  4. Goldie sagt:

    Klasse Idee. LOL. Ob blondiert oder nicht, hab aber intellijent jepackt und allet wesentliche unterbringen können inkl. ungenutzter Kondome. Jetzt sitz ick nah der parfumgeschwängerten Dutyfree-Zone, kriege Kopfschmerzen und freu mir auf Berlin. Oder auch nicht.

  5. haveanicedai sagt:

    juut jepackt is halb jewonnen – Berlin wird Dir sicher nen jeilen Empfang bereiten – vielleicht sind denn ja auch die Unjenutzten von Nutzen…..

  6. Goldie sagt:

    Also ehrlich gesagt, gar keins wurde genutzt, da ich unerreichbar war; bin 10-Tagesjungfrau, und werde mich in den kommenden Tagen explosionsartig entladen. Du wirst es bis nach NYC hören.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.