edinburgh I

Kurzer Zwischenstand zu meiner abenteuerlichen Reise in die Highlands. Das mit der Unterbringung hat bei Ankunft nicht geklappt, da man mich ueber den Tisch ziehen wollte, die Konditionen ploetzlich andere waren. Ich sehe in meinem extravaganten Fummel offenbar zu vermoegend aus … hi hi

Verbrachte eine Nacht im Hostel, eine Nacht auf dem Sofa bei Bekannten meiner Comedian Freundin und bin schlussendlich in einem ganz bezaubernden Gaestezimmer bei Freunden von Bekannten gelandet. Und das zu WG-Konditionen in einer sehr schoenen grossen Wohnung. Networking ist eben das A und O. Die Waende meines Zimmers sind mit karierten Stoff bezogen, passend dazu die Vorhaenge. Grossartig, fuehle mich schon wie eine Schottin.

Meine Auftritte gestalten sich etwas holprig, aber Buehnenerfahrung ist halt wichtig. Gestern war ich in zwei tollen Shows. Nach meinem Auftritt in der SMUT Show am gleichen Ort, fand die Show von Frank Sanazi statt, eine perfekte Hitler-Parodie, der Lieder von Frankyboy singt, allerdings mit irre guten Texten, dazwischen bellt er einige teutsche Worte. Einfach grossartig. Ich sprach hinterher mit ihm, er kommt im Herbst wieder nach Berlin und tritt dort in mehreren Locations auf. Das muesst ihr unbedingt sehen, falls ihr Gelegenheit dazu habt.

Gestern abend war ich auf einen Sprung bei den Ladyboys aus Bangkok, eine Variete Revue, ganz grossartig. Zum Schluss traten sie mit der schottischen Nationaltracht auf und man drueckte mir die schottische Nationalflagge in die Hand. Ich habe noch nie eine Flagge in der Hand gehalten, in meinem ganzen Leben nicht, nur Cocks.

Fortsetzung folgt …

mein Blog ist inzwischen auf privat geschaltet, mir wurden in letzter Zeit einfach zuviel Ideen geklaut.

liebe gruesse

ariane


One Comment on “edinburgh I”

  1. alivenkickn sagt:

    hallo ariane

    das klingt spannend lebendig und gut was du schreibst. ja fast hätt ich geschrieben „es fühlt sich gut an was/wenn ich so les was/wie du schreibst“ aber das hab ich dann doch nicht getan da ich fürcht das ein Irgendwer so en passant die männer im weißen kittel angerufen hätt haben möcht . . .

    was den ideenklau betrifft. setz deinen blog unter copyright bzw cc . . . http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/ . . .

    viel spaß weiterhin in Eburgh

    lieben gruß dennis


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.