Hugh Hefner und die Frage, wie richte ich mir meine neue Wohnung ein Part I

Was dem einen das Playboy-Magazin (nachträglich Herzlichen Glückwunsch an Hugh Hefner  zum 85. Burzeltag an den letzten Playboy aus zwei Jahrhunderten und natürlich zur baldigen Hochzeit), ist mir mein „World of Interiors“ Abo, was mich bei eingehender Lektüre immer ganz feucht werden lässt, insbesondere wenn Umzüge anstehen. So sind sie die Frauen … obwohl, ich werde auch bei einem sauberen Deep Throat … ok lassen wir das. Wenn ich eine Wohnung einrichte, das euphorisiert regelrecht, vergleichbar mit einem Blind-Date oder einem Treffen mit einem nicht blinden Mann. Ich bin da immer sehr feucht und leicht irritiert, wenn ich Wiederholungstäter treffe, obwohl … *stirnrunzel* ich treffe eh nur noch Wiederholungstäter, also fast. Egal, ich war beim Einrichten meiner neuen Bude. Eigentlich gehöre ich vom Budget in die Ikea-Kategorie, aber ich will mich partout nicht darin anpassen, weshalb ich auf kreativem Wege versuche, meine Träume à la „World of Interiors“ zu realisieren. My home is my castle und daher hat meine neue Wohnung auch Gitterstäbe, hintenraus, also ich steh total auf Gitterstäbe und freue mich schon aus diversen Gründen und Phantasien, was man damit alles anstellen kann. Sorry, ist rein privat, gewisse Rollenspiele, dafür habe ich auch andere Locations und Möglichkeiten.

Ich habs kürzlich noch einem sehr sympathischen Horror-Movie-Liebhaber und Rezensenten erzählt: eigentlich hatte ich den Wunsch und habe ihn noch, meine kommende Wohnstätte mit einer Galerie, einem weissen Showroom als unschuldige Tarnung nach aussen, zu verbinden, ebenerdig, und einem Back-Room (einem privaten Dark Room, besser als Vorgarten), also einem schwarzen Raum nach hinten zu verbinden, mit ledergepolsterten Wänden, indirekter und wandelbarer LCD-Beleuchtung und einem abwischbaren Boden, der so weich ist, dass man sich keine blauen Flecken am Knie stösst. Dies erweitert um einen privaten Bereich, der tabu, also strictly private ist. Aber man kann eben nicht alles haben, oder doch?? Jedenfalls hab ich etwas gefunden, das passen könnte, allerdings ohne separaten Eingang in die Galerie, dafür ausbaufähig. Ich hatte mir das Ziel gesetzt, meine Miete zu halbieren, ohne an Wohnkomfort einbüssen zu müssen, im Gegenteil, Treppen steigen geht mir auf meine nicht vorhandenen Nüsse. Radikale Kostenreduzierung, damit ich an Berlin nicht so gebunden bin und mehr reisen kann, um mein Stand-Up-Programm regelmässig und international aufzuführen. Aller Anfang ist schwer, weshalb man möglichst viel Erfahrung sammeln muss und das bedeutet im Regelfall ohne oder mit wenig Bezahlung, die Ochsentour quasi. Apropos: es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte zuerst: unser Theaterstück LULU läuft Ende Juli aus und am 1. und 2. Juni finden die letzten Vorstellungen statt. Warum es nach einem halben Jahr Spielzeit schon ausläuft, ist ein Politikum für sich, ein sog. Auslaufmodell und möchte ich hier nicht breittreten, hab mich darüber in den letzten Tagen schon genug geärgert. An den Verkaufszahlen scheint es nicht gelegen zu haben. Ich schaue in die Zukunft und die Zukunft heisst u.a. Schottland, weil ich dort beim diesjährigen FRINGE Festival auftreten darf. Ist das nicht grossartig? Bin von einer Comedian-Kollegin und Freundin aus NYC, Desiree Burch, die mich im November life erlebt hat, eingeladen worden, in ihrer Show aufzutreten. Das finde ich super, und nebenbei werde ich in den Highlands wandern und einigen Whisky Destillerien meine Aufwartung machen. Ick freu mir schon.

Bin schon wieder weg, grübel über architektonische Grundrisse und Wände, die ich herausreissen möchte, über die Farbabstimmung von Tapeten und Stoffen. Einfach herrrrrrrlich, fast so gut, wie ein Orgasmus!! 😉

In diesem Sinne

verbleibe ich mit feuchten Grüssen



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.