sophisticated sau

Schon gut, schon gut … ich gebe mich geschlagen; mein fotografischer Ausritt in seriöse Gefilde hat gewissermassen die Laune mancher Herren versaut, wovon ich Kenntnis nehme; dabei bin ich doch ganz die Alte geblieben, also immer noch eine sophisticated sau … keine Sorge. Es gibt einige Herren, die ich kenne und die sich beklagt haben: wo ist meine Sau geblieben? Schliesslich schaut man sich meine Gallerien ja gerne mal zum Butterbrot in der Frühstücks- oder Mittagspause an, um sich dann gepflegt einen runterzuholen. Es gibt Bilder von mir, da bekomme ich auch regelmässig einen Ständer, sprich, meine Clit schwillt an. Jetzt habe ich euch gequält, daß ich die Gallerie runtergenommen habe, ich bin soooooo gemein, hundsgemein … also wieder rein damit.

Ich hab in den letzten Tagen überlegt, meinen Künstlernamen zu vervollständigen. In Zuge dessen bastel ich an einer neuen Website, die meine „sophisticatedness“ – oder wie sich das nennt – unterstreicht und in der gewissermassen meine „Personality“ als „Lifestyle Companion“ und „Clowning Professional“ (also meine bürgerliche Identitäten als Performance-Künstlerin und Interlecktuelle) zum Ausdruck kommt *g*. Ich bin aus tiefstem Herzen überzeugt, daß Humor und Sex sich nicht ausschliessen; ok, beim Sex und während des Vorspiels geht es natürlich ganz ernsthaft zur Sache, wie auch ein gepflegter geiler Dirty Talk nur ohne witzlerische Ausflüge so richtig anmacht. Ich denke jedoch, daß ein Callgirl, das denken kann, bei den meisten Männern nicht wirklich gut ankommt oder?! Ist zumindest meine Erfahrung. Kürzlich habe ich mal wieder erlebt, wie die gleiche Aussage, unterschiedlich bewertet wird, also danach, ob Männlein oder Weiblein, ob Anbieterin oder Bucher spricht. Es ging um die Obama-Nominierung als Friedensnobelpreisträger in einem Forum; die Mehrheit beurteilte die Nominierung erst mal kritisch, was ich nicht so nachvollziehen konnte und dies auch deutlich machte. Flugs hatte ich die Pest am Hals und mir wurde wieder einmal eine grobe Verallgemeinerung und noch mehr unterstellt, obwohl ich nur meine persönliche Meinung zum Thema deutlich machte. Interessanterweise mischte sich dann später ein Herr ein, der im Prinzip das gleiche sagte und sogar von einer „Kleinkariertheit“ der Kritiker sprach, was ich ja unterlassen hatte, und es wurde freundlich eingeschwenkt. Dies ist nun schon zweimal in kurzer Zeit im gleichen Forum passiert; wenn ich den Mund aufmache und meine persönliche Meinung kundtue, wird dies beabsichtigt oder unbeabsichtigt als direkter Angriff gegen Andersdenkende gewertet oder un/beabsichtigt missverstanden. Ach nee, ist mir kürzlich auch in einem anderen Forum passiert, aber das hatte einen privaten Hintergrund. Escorts/Callgirls/Huren sind ja so angreifbar, wenn sie den Mund aufmachen; anders als jene, die sich hinter Nicks verschanzen und als Oberlehrer oder ähnliches das Maul aufmachen und über die Damen des Gewerbes lästern. Solche Typen möchte ich weder privat, noch als Hure kennenlernen. Ich meine, die können doch gemeinsam ein Seminar veranstalten und sich von angepassteren Damen der Rotlicht- und Escortszene anhimmeln lassen. Ich habe doch immer gesagt: ich bin nebenberuflich Arschleckerin, weil ich hauptberuflich dazu ungeeignet war. Ich kann doch nix dafür, daß ich kein Dummerchen bin, und überhaupt: 1. was kann ich dafür, daß es in Deutschland keine Streitkultur gibt und (m)eine Einzelmeinung als persönlicher oder kollektiver Angriff verstanden wird? 2. kotzt es mich einfach nur noch an, wenn der gleiche Content in der Aussage bei einer Frau anders bewertet wird als beim Mann. Ich will euch nicht mit Zitaten und Beispielen dazu langweilen; ich habe mich genau deshalb weitestgehend aus diversen Fick-Foren-Diskussionen zurückgezogen. Was habe ich davon, meinen Brain zu investieren und am Schluss als Dumme dazustehen?! Garnix, und daher investiere ich meinen Verstand mal schön in meine eigenen Unternehmungen. Ist ja schliesslich Energie und Zeit, die man dort verschreibt, also auch Geistesarbeit, und diese Energie brauche ich schliesslich für meine persönliche Entwicklung und meine sexuellen Aktivitäten.

zur Obama-Nobelpreisvergabe empfehlenswerte Lektüre:

The New Yorker


12 Kommentare on “sophisticated sau”

  1. Tom sagt:

    Servus Ariane,

    ich bin mal wieder in Berlin und hab natürlich gleich Deinen Blog besucht… und da bin ich auf Deine beiden Vorschläge „gestoßen“ 😉 also ich finde eindeutig Variante II besser …

    Hoffentlich auf Bald!

    Gruß Tom

  2. Ariane sagt:

    Super!! Danke für dein Feedback, hab mir Casati aber auch mal reserviert, wenn du weisst, wer das war? Vielleicht kann man ein kommendes Date mit einem Englischkurs verbinden, wenn ich mich schon als Vorleserin buchen lasse, why not?! Nur Ausflüge in die Pampa teile ich nicht so sehr *g* you know what I mean.

  3. Leisureman sagt:

    Die Neuigkeit des Tages….
    Der erste Blick ins Netz ist immer auf Deiner Site… Very nice und auch die Bilder sind mittlerweile leicht ständerverdächtig…
    Riefenstahl ist unter Umständen brisant, aber doch reizvoll….

  4. Ariane sagt:

    Ja mein lieber Leisureman, an den Ständer-Photos arbeite ich noch fleissig …*g* Auch über meine Haarfarbe bin ich mir noch nicht schlüssig, bleibe ich bei rot oder soll es wieder blond sein? Passend zu rot und rot sehen: natürlich habe ich über die Assoziationskette nachgedacht und die Wirkung, nämlich zu polarisieren; nun, mein früherer Zahnarzt, den ich nur in bester Erinnerung habe, trägt den gleichen Namen, so bin ich darauf gekommen. *lach* All jene, die meinen Humor teilen und politische Satire schätzen, werden sicher belustigt sein. Ich bin es in jedem Fall.

  5. Leisureman sagt:

    Es sollte blond sein! Suchen wir nicht das Klischee? Würde mich wirklich sehr über einen Preview bestimmter Bilder freuen. Zudem bin ich am 16.11. in unser aller Hauptstadt, würde noch dann gerne wenn möglich den ein oder anderen Dienst in Anspruch nehmen.

    Liebst

    Leisureman

  6. Tom sagt:

    Casati…? ich steh gerade irgendwie auf dem Schlauch! Das mit den Ausflügen ist OK … I know what you mean! Würde mich aber über einen Englisch und „Französisch“-Kurs sehr freuen…kann noch viel von Dir lernen… 😉

  7. Ariane sagt:

    ok bis dahin bin ich wieder blond; quatsch beiseite, ich sehe jetzt so brav aus … passt irgendwie gar nicht zu meiner Natur *g*, obwohl ich höchst manierlich bin; danke für deinen Stups. Lass dich überraschen, was dich erwartet…

  8. Ariane sagt:

    Das mit Casati, Casata erzähle ich dir bei Gelegenheit…

  9. Wolfgang sagt:

    Hallo Ariane,

    ich finde immer noch, dass dir die rote Haarfarbe besser steht als das helle blond.

    Du weißt schon, meine Assoziation zu dem zusätzlichen „Power-Gen“.

    Wünsch dir alles Gute
    Wolfgang

  10. goldschwanz sagt:

    Zuuuuuuuuu späääääääääät, bin wieder blond; irgendwie steht mir beides, komme auf Rot wieder zurück, aber jetzt ist erst mal Marilyn und Grace Kelly angesagt; das Power Gen kann man einfach nicht rausfärben; lieber Wolfgang ich danke dir sehr für dein Feedback; aber bei rot sehen die meisten Männer rot *kisses*

  11. Axel sagt:

    Hi Ariane,

    offensichtlich gehörst du zu der Gruppe von intelligenten und deshalb sowohl interessanten und sexy Frauen. Auch wenn es viele Männer gibt, welche Angst vor Frauen haben, welche besondere Angst vor klugen Frauen haben, so gibt es auch Männer auf die starke, kluge Frauen doppelt sexy wirken. Gefährlich! Die Gefährlichkeit sehen auch die Männer die Angst haben. Ein Phänomen, welches sich durch Jahrhunderte hinzieht. Bei den Hexen ging es doch wohl ehent um die Rettung des Christentums, sondern um die Überwindung der Angst vor der Attraktivität von Frauen. Eine Frau die denken kann? Das kann doch nur mit dem Teufel….

    Wenn ich Dir den Rat geben wollte, sei wie Du bist, so ist das wohl umsonst. Ich glaube Du bist stark genug um genau das zu machen. Warum solltest Du dich auch anpassen? everys darling is everybody’s fool

    Axel

  12. goldschwanz sagt:

    Ja Axel, so ist es wohl wie du beschreibst. Freue mich sehr über deinen Comment und in gewisser Weise deinen Support, denn so stark bin ich ja nicht; die Art, wie ich schreibe, dient ja auch einem gewissen Schutz; ähnlich wie viele Männer, die nach aussen den Harten markieren, um sich unangreifbar zu machen, aber zumeist gefühlvolle Menschen sind. Wer trägt schon gerne seine tiefsten Empfindungen zu Markte oder nach aussen?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.